Junge Damen mit Liebe zum Kind

Roxana Herr

Ricarda Kopf mit Rafael

In unserem Kindergarten gibt es immer mal wieder etwas Bewegung. Auch personell. Heute dürfen wir Ihnen zwei neue Gesichter, junge Menschen vorstellen, die sich in die Arbeit an und für Kinder eingebunden haben.
Sie ist 18 Jahre jung, hat die schulische Qualifikation zur Fachholschulreife bereits abgeschlossen und nennt jetzt seit dem 15. Oktober 2015 den Aistaiger Arche-Noah-Kindergarten für ein Jahr ihr berufliches Zuhause. Ihr Name: Roxana Herr. Sie ist jetzt tätig als sogenannte(r) Bufdi. Dahinter verbirgt sich der etwas sperrige Begriff Bundesfreiwilligendienst. Von diesen hilfsbereiten Auszubildenden hat es im Kindergarten ja bereits einige gegeben. Und: Die Erzieherinnen haben ausnahmslos gute Erfahrungen mit diesen jungen Menschen gemacht.
Jetzt ist also Roxana da. Sie ist ganz begeistert, fühlt sich in Aistaig wohl, es gefällt ihr gut, weil sie gern mit Kindern arbeitet und sieht nach Abschluss der Fachhochschule auch in diesem Bereich möglicherweise ihre berufliche Zukunft.

Vergleichsweise, aber eben nur vergleichsweise, ist Ricarda Kopf schon ein Profi. Ricarda ist 24 Jahre alt und beruflich seit dem Februar 2017 im Aistaiger Kindergarten beheimatet. Sie hat in Tübingen Erziehungswissenschaften studiert (Bachelor of arts) und ist Ende 2016 nach Oberndorf gezogen: „Ich habe einen großen schneeweißen Hund, den ich aus einem Tierheim mitgenommen habe, und konnte eine Wohnung mit Garten am Waldrand beziehen. Meine Familie ist aus Vöhringen, aber das hier war für mich ideal. Deshalb habe ich mich beworben und wurde genommen. Es gefällt mir super gut hier.“

Kurz und knapp informiert

  • Totensonntag
    Beim Gottesdienst am Totensonntag werden Gudrun Hipp und Lina Fichtner singen. 
  • Vorankündigung zum 1. Advent
    Herzliche Einladung zu Krippenspiel, Brunch, Basar und Büchertisch!
    Am 1. Advent - Sonntag, 3.12. von 10:00-14:00 Uhr - bekommen Sie bei uns einiges geboten!
    Zuerst um 10.00 Uhr das Krippenspiel der Kinderkirche zum Thema Advent, im Anschluss ein leckerer Brunch im Gemeindehaus, damit nicht nur der Geist, sondern auch der Leib gestärkt ist, sowie die Möglichkeit für weihnachtliches „Shopping“:
    Unsere Konfis haben wieder gewerkelt, gebastelt und gebacken; der Büchertisch des EJW ist wieder da und sie werden musikalisch unterhalten!
  • Einladung zum JuGo
    Alle Jahre wieder... Ja, was passiert denn alle Jahre wieder? Kerzenschein, Plätzchenduft und Geschenke? Aber, ist das wirklich alles? Bei toller Musik, packendem Theater und einer Predigt der neuen Jugendreferentin Michelle Grötz wollen wir gemeinsam herausfinden, ob vielleicht doch noch mehr – oder vielleicht sogar was ganz anderes – dahinter  steckt. Und wer weiß – vielleicht kommen die Geschenke ja doch nicht zu kurz?!
    Sei dabei am 3. Dezember 2017 um 18.30 Uhr in der Evangelischen Kirche in Betzweiler.
  • Monatsspruch November 2017
    G
    ott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und will ihr Gott sein und sie sollen mein Volk sein.

    Hesekiel 37,27
  • Mitarbeiter für Kinderkirche
    Der Mitarbeiterkreis für die Kinderkirche hat sich neu formiert. Es sind dies jetzt Ute Lehmann, Sara Bastian, Michael Heinzelmann, Silke Kalauch, Hannah Schroeder und Brigitte Müller.
  • Die Gnade fällt nicht
    Denn ob wir auch ungewiss sind und zuweilen straucheln und fallen mögen durch Sünde und Irrtum, so fällt und wankt doch die Gnade nicht.
  • Buben und Mädchen getrennt
    Die Termine für die Jungschar haben sich geändert: Die Jungen treffen sich freitags um 15.30 Uhr, die Mädchen ab 16.30 Uhr.
  • Der Kirchengemeinderat hat wieder getagt
    Es galt mal wieder ein Fazit zu ziehen, von der Abrechnung der Turmsanierung über die letzten Gottesdienste und Planungen für die Zukunft. Lesen Sie ausführlich unter "news...".
  • Schuld und Vergebung
    Zu Gott können wir nur mit unserer Schuld kommen, nicht ohne sie. Aber wir dürfen auch hören, dass er vergibt. Er ist barmherzig, gnädig und treu.
  • Veranstaltungen
    Eine Auflistung weiterer Veranstaltungen und Termine finden Sie unter "Veranstaltungen". Schauen Sie mal rein. Vielleicht ist etwas für Sie dabei.
  • Sein lebendiges Wort
    Hoffnung kommt von außen, sie kommt von Gottes Wort. Er trotzt traumatischen Erfahrungen. Dieses Wort macht lebendig.


  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Aufruf zu mehr Anteilnahme

    Was bedeutet es, fliehen zu müssen? Der chinesische Künstler und Regisseur Ai Weiwei bringt in seinem Film „Human Flow" den Zuschauern Einzelschicksale von Flüchtlingen näher. „Die Bilder der Menschen auf der Flucht gehen unter die Haut", sagt Diakoniechef Oberkirchenrat Dieter Kaufmann. Diakonie und Kirche setzen sich weiterhin für Flüchtlinge ein.

    mehr

  • Bildung ist mehr als Schule

    Dr. Joachim Bayer wird neuer Schuldekan in den Kirchenbezirken Reutlingen und Bad Urach-Münsingen. Der 46-jährige Theologe sagt: "Bildung ist mehr als Schule". Er folgt auf Ulrich Ruck, der bereits im April zum Evangelischen Oberkirchenrat nach Stuttgart wechselte.

    mehr

  • Boller Bußtag der Künste

    „Der starke Konsument“ heißt eine Ausstellung, die am 22. November um 16 Uhr an der Evangelischen Akademie in Bad Boll eröffnet wird. Anlass ist der Boller Bußtag der Künste, den die Akademie bereits zum 19. Mal in Kooperation mit dem Verein für Kirche und Kunst e.V. durchführt. Gezeigt werden Zeichnungen, Collagen und Installationen der Künstlerin Stephanie Senge.

    mehr