Taizé-Gottesdienst: Projektchor gibt den Ton an

Unter anderem mit dem Taizé-Lied Nada te Turbe gab der Projektchor der Gemeinde die musikalische Vorlage zum Mitsingen, was dann auch bewegt angenommen wurde. kf

Taizé ist eine kleine französische Gemeinde mit ca. 180 Einwohnern im Herzen Frankreichs. Bekannt ist die kleine Gemeinde durch die Gemeinschaft von Taizé geworden, die sich 1949 in dem Ort ansiedelte. Sie zieht jedes Jahr zehntausende von überwiegend jungen Menschen aus aller Welt an, die sich die Ziele der ökumenischen Bruderschaft zu eigen gemacht haben. Einige der Kennzeichen dieser Gemeinde sind ihre besonderen Lieder. Mit diesen Liedern nun einen ganzen Gottesdienst zu gestalten, das hatten sich aus der evangelischen Kirchengemeinde Aistaig Projektchorleiterin Dr. Susanne Kappler-Danner und Musikus Markus Riedl vorgenommen. Uns so hörten dann die Besucher in der prall gefüllten St. Gallus-Kirche u.a. die Titel Laudate omnes gentes oder auch Bonum est confidere. In aller Regel sang der Projektchor die Strophen einmal vor und dann stimmte die Gemeinde ein. Orgelspiel war nicht erforderlich. Am ehesten kannte man die Melodie und den Text aus (El Senyor) „Meine Hoffnung und meine Freude“. Wegen einer Doppeltaufe und dem Abendmahl auch in diesem Gottesdienst geriet die Veranstaltung länger als gewohnt. Das tat dem besonderen Erlebnis aber keinen Abbruch.

Kurz und knapp informiert

Pilgern heißt Beten mit Füßen.

  • Pilgerspaziergänge (ca. 1 Stunde)
    mit geistlichem Impuls mit Frau Pfarrerin Heinzmann aus Boll
    am Freitag, 28.07.17 um 17.30 Uhr, Treffpunkt Boller Kirche,
    am Freitag, 04.08.17 um 17.30 Uhr, Treffpunkt Parkplatz des Sportplatzes/der Grundschule in Bochingen und am Freitag, 11.08.17 um 17.30 Uhr, Treffpunkt am Sportplatz in Aistaig.

  • Neues aus dem KGR (Sitzung am 21.6.17)
    Zusammengestellt von Susanne Ahner, KGR, Protokollantin am 2.7.17
    Der KGR hatte sich wie immer mit verschiedenen organisatorischen Regelungen zu befassen (Rechnungsprüfung, Kindergartenbeiträge, Opferumwidmung, Gottesdienstplanung etc.).
    Pfingstgottesdienst und Frühstück
    Der Pfingstgottesdienst mit Musik und gemeinsamem Frühstück ist allenthalben auf sehr gute Resonanz gestoßen. Pfarrer Hipp schlägt vor, das Feiern des Pfingstfestes nach dem schönen Fest dieses Jahr auch künftig aufzuwerten und das besondere Programm beizubehalten und ggf. zu ergänzen, da es sich ja neben Weihnachten und Ostern um das dritte große Jahresfest der Christen handelt und so der Stellenwert in der Gemeinde gestärkt werden kann. Der KGR begrüßt diesen Vorschlag ausdrücklich, künftig wird so verfahren.
  • Monatsspruch Juli 2017
    Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung.
    Philipper 1,9
  • Neues aus dem KGR: Die Aistaiger müssen bald früh aufstehen und ...
    ... der Pfarrplan-Sonderausschuss (Pfarrplan 2024) hat zum ersten Mal getagt. Sehen Sie ausführlich unter "news ..."
  • Zeltlager für Jugendliche vom EJW
    Die Pfingstferien liegen hinter uns und alle Schüler freuen sich auf die Sommerferien.
    Noch nichts geplant? Dann schnell das Angebot des Evangelischen Bezirksjugendwerks in Sulz prüfen: Es bietet für Kinder und Jugendliche von 9 - 13 Jahren ein Zeltlager in Irndorf (Kreis Tuttlingen) an. Neun Tage lang tolle Gemeinschaft, Spiel, Spaß, Action und dazu wertvolle Geschichten von Gott. Wenn du vom 28.07. – 05.08.2017 noch nichts vorhast: Infos und Anmeldung auf der Homepage unter „www.ejw-sulz.de“ (dort unter „Freizeiten“ -> „Jungscharlager“) oder weitere Infos telefonisch unter Evang. Jugendwerk Sulz a.N , Tel. 07454-3665
  • Aufgeschnappt
    Gott ist ein Freund des Lebens. In Jesus Christus ermöglicht er Veränderung und Umkehr.
  • Veranstaltungen
    Eine Auflistung weiterer Veranstaltungen und Termine finden Sie unter "Veranstaltungen". Schauen Sie mal rein. Vielleicht ist etwas für Sie dabei.
  • Der Verbinder
    Jesus verbindet die Menschen untereinander. Er ist der Heiland für die Menschen aus allen Rassen und Nationen.
  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Mehr Taufen, weniger Austritte

    Rund 2,05 Millionen (Vorjahr: 2,08 Millionen) Menschen waren im vergangenen Jahr 2016 Mitglied der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (Stand 31.12.2016). Das sind 1,29 Prozent weniger als am Vorjahresstichtag. Während die Zahl der Taufen 2016 erneut leicht stieg, ging die Zahl der Austritte zum zweiten Mal in Folge zurück.

    mehr

  • Huber wird Dekan von Mühlacker

    Jürgen Huber wird neuer Dekan des Kirchenbezirks Mühlacker. Der 54-Jährige folgt Ulf van Luijk nach, der inzwischen im Ruhestand ist. Der geschäftsführende Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Rottenburg tritt sein neues Amt voraussichtlich im Spätherbst an.

    mehr

  • Ein besonderes Konzertformat

    Für Benjamin Hartmann sind die Maulbronner Wanderkonzerte ein innovatives Konzertformat, das wenige Ensembles anbieten. Sie verbinden Musik und Natur und wollen die Barriere zwischen Publikum und Ensemble aufweichen. Am 29. und 30. Juli ist es wieder soweit. Stephan Braun hat mit Benjamin Hartmann gesprochen.

    mehr